TAUCHPARADIES KROATIEN
24/114

Tauchgang am Wrack der SIGRID

Beim dem Abtauchen entlang der Leine zeichnen sich nach ca.15 Metern langsam die Umrisse des Wracks mit unheimlich viel Fisch drumherum. Du weißt gleich, hier gibt es viel zu erkunden!

Wir beginnen hinten am „interessantesten Teil“ - am Heck und all den Aufbauten, Stufen und Gängen. Auch ein großer Schornstein verleitet den einen oder anderen den Kopf reinzustecken. 

Weiter geht es über den riesigen, offenen Frachtraum in Richtung (nicht mehr vorhandenem) Bug. Der Frachtraum ist oder wäre einfach zu betauchen, lohnt aber nicht wirklich, da völlig leer. Hier finden wir nochmals einige kleinere Aufbauten.

Was sich aber  - wie auf jedem anderen Wrack auch – lohnt, ist neben dem imposanten Eindruck eines Wracks, auch immer wieder einen Blick in die unzähligen Spalten und Fugen des Metalls zu riskieren! 

Hier verstecken sich mitunter Blaustreifen-Springkrebse, kleine bis echt große Drachenköpfe, winzige violette Flabellinas und vieles mehr.

Aber nachdem die SIGRID heute bereits das 2. Wrack im Zuge einer „WRACK-Tagestour“ nach dem der ELHAWI STAR ist, wird es leider langsam Zeit, sich wieder auf den Weg Richtung Aufstiegsleine zu machen.

© Text und Bildmaterial by Christa D. - DIVE LOFT KRK