TAUCHPARADIES KROATIEN
81/126
© by Bea Schober

STUKA - JU 87

Position:43°39.287`N - 15°38.064`E

Die Junkers 87 war ein deutsches Kampfflugzeug, das im 2. Weltkrieg zum präzisen Bombenangriff entwickelt wurde. 

Die Besatzung bestand aus dem Piloten und dem Heckschützen. Unser Bomber wurde von der Jugoslawischen Flugabwehr am 1. April 1941 während eines Angriffs auf  Sibenik abgeschossen. 

Insgesamt wurden 5.709 Stück dieses Typs produziert. Zwei gut erhaltene Exemplare befinden sich in Museen in Chicago und London. Weitere drei wurden am Meeresgrund gefunden. Wobei dieses das am besten erhaltene ist. 

Das Wrack des Bombers wurde von Apnoe Tauchern im Sept. 2014 gefunden. Da das Kabinendach abgeworfen war, geht man von der Annahme aus, dass sich die Mannschaft mit Fallschirm retten konnte. 

Der vom Rumpf abgerissene Motor fand sich in einer benachbarten Bucht und wurde inzwischen zum Flugzeug zurückgebracht. Das Maschinengewehr und die Instrumentenkonsole wurden restauriert und befinden sich im Museum in Zirje

Zum Tauchgang: Das Tauchboot ankert an einer Boje, über dessen Seil man direkt zum Wrack das in 28m Tiefe liegt absteigt. 

Die klare Sicht erleichtert auch nicht so erfahrenen Tauchern den Abstieg zum Wrack, da sich das Flugzeug schon nach wenigen Metern am Grund abzeichnet. 

Um und im Wrack halten sich immer wieder Fischschulen auf. Unter den Flügeln sehen wir regelmäßig Gabeldorsche und im Motor haust meistens ein CongerAal, der die Taucher durch das Kurbelwellenloch interessiert beobachtet.

© Bild & Text by NAJADA diving - Murter


TAUCHBASEN vor Ort: Fakten, Tipps u. Insiderinformationen!

FACTS vor Ort: 

Wohnen u. nächtigen
Skizze zum Tauchgang
Expertenbericht
Bildergalerie
Video zum Tauchgang - I
Video zum Tauchgang - II