TAUCHPARADIES KROATIEN
39/122
© by Bro Fam

Selzine bei Cres

Position: 44°58.924`N - 14°02.188`E

Der Tauchplatz SELZINE liegt an der Ostseite der Insel Cres, am Kanal zwischen den Inseln Cres und Plavnik.

Der Tauchgang beginnt in der südlichen Bucht der Felsnase in angenehmen 5-10 Metern. Von dort orientiert man sich mit Riff linke Schulter an den Felsen und taucht Richtung Osten weg. Auf dem Weg zum eigentlich spektakulären Teil kommt man an vielen Felsen und Rissen vorbei, die mit Nacktschnecken bepackt sind. Außerdem verstecken sich unter den Felsen meist einige Oktopoden. 

Nach ca. 5-8 Minuten Tauchzeit, in der der Boden immer weiter abfällt, erreichen wir die Ostspitze des Riffs. Dort fällt die Wand steil auf etwa 50 Meter hinab und läuft dann bis auf ca. 113 Meter aus!

Ab einer Tiefe von 30 Metern hat man Teppiche mit Roten Gorgonien, die sich an der Wand und über den Boden befinden. Zwischen den Gorgonien am Grund findet man immer wieder Rochen, die sich im Sand verstecken. 

Weiter mit Riff links hebt sich der Grund wieder an und die Steilwand weist viele kleine Höhlen, Risse und Plateaus auf. Da an dieser Stelle meist etwas Strömung ist, sammeln sich dort viele Fischschwärme, u.a. Gold- und Zweibindenbrassen, sowie unzählige Mönchsbarsche. In den Löchern sehen wir auch ab und zu große Gabeldorsche

Nach ca. 25 Metern hört die Wand auf und das Riff geht in eine Schräge über. Dort dreht man wieder um und taucht im 10 Meter Bereich, über komplett andere Landschaften mit Canyons und Hügel, zurück in die Startbucht, wo man im 5 Meterbereich gemütlich den Tauchgang beenden kann. 

Mit großer Wahrscheinlichkeit sieht man dort Knurrhähne, große Kammseesterne und mit etwas Glück verstecken sich Seepferdchen im Randbereich zwischen den gelben Goldschwämmen.

Aufgrund der leichten Strömung die dort stets anzutreffen ist, bietet dieser Tauchplatz eine einzigartige Kombination aus Kaltwasserkorallen und für adriatische Verhältnisse sehr viel Fisch. 

Zu sehen sind: Rote Gorgonien, Fischschwärme, Zahnbrassen, Seepferdchen, Rochen, Gabeldorsche, Knurrhähne, Nacktschnecken und Oktopoden. 

Es rentiert sich sich immer ein Blick ins Blauwasser. Mit etwas Glück sieht man Makrelen oder Thunfische vorbei ziehen. 

Achtung: Die Wand verleitet dazu die maximale Tiefe zu überschreiten. An der Nordostseite sollte man auf die Strömung achten, die manchmal recht stark sein kann.

Die Orientierung ist recht leicht und es rentiert sich den Platz auch mehrere mal zu betauchen um alles zu sehen.

Der Tauchplatz ist für Taucher aller Erfahrungsstufen geeignet.

© Text by Adriano Bähtz - Fun Diving Krk


TAUCHBASEN vor Ort: Fakten, Tipps u. Insiderinformationen!

FACTS vor Ort:

Wohnen u. nächtigen
the best of...- Taucher empfehlen!
Dialog & Lesermeinungen