TAUCHPARADIES KROATIEN
31/126
© by Jürgen Harrer

Die "VIS" vor Kap Masnjak

Position: 45°07.395`N – 14°13.015`E

Die VIS, ein jugoslawisches Dampffrachtschiff, das am 13. Feb. 1946 eine Seemine rammte, liegt jetzt ca. 400 Meter vor dem Kap Masnjak – einer Touristenhochburg an der Ostküste Istriens.

Aufrecht, in einer Tiefe von 60 Meter liegt/steht das Wrack am hellen Sandgrund des Kvarnerić. Eine Oberflächenboje, angebracht am Schornstein, verrät den Liegeplatz dieser Attraktion für Taucher. Technische Taucher wohlgemerkt. 

Beim Abtauchen an der Bojenleine erkennt man ab 25 Meter den riesigen Schornstein des Dampfschiffes. Auf Grund der hängengebliebenen Fischernetze und des diffusen Lichts wirkt die Brücke gespenstisch und geheimnisvoll. Die in Auflösung befindenden Holzbeplankungen des Oberdecks lassen Lichtreflexe in die Innenräume eindringen. Ein geknickter Ladekran der auf der Brücke zu liegen gekommen ist verstärkt diesen Eindruck.

Die Reling an beiden Seiten des Wracks sind betauchbar jedoch von zahlreichen Netzen überzogen. Eines der Rettungsboote ist noch unter den Davids am Sandgrund zu sehen.

Der Ladekran am Heck steht aufrecht. Das Eindringen ins Schiffsinnere ist durch die Öffnungen der Heckladeräumen möglich. Ein überdimensionaler Reservepropeller liegt noch gut verzurrt an der Ladebordwand. Über die Lüftungsklappen ober den Dampfkesseln findet man Zugang zu den Offizierskabinen und der Kapitänskajüte in der noch immer eine Badewanne steht.

Ein Tauchgang an der VIS ist unvergesslich, jedoch auch mit Risiken (Netze, Tiefe, Dekozeit usw.) verbunden. Einige Tauchunfälle, leider auch mit tödlichem Ausgang zeugen davon.


Daten zum Tauchplatz:

  • Strömung: meist eher gering
  • Sicht: gut
  • Max. Tiefe: 62m
  • Größe des Wracks: 79m/12,5m

(C) Text by Herbert Tschemernjak


TAUCHBASEN vor Ort: Fakten, Tipps u. Insiderinformationen!

FACTS vor Ort:

Wohnen u. nächtigen
Video zum Tauchgang
Dialog & Lesermeinungen
zum Tauchgangsbericht