TAUCHPARADIES KROATIEN
21/126

Das U-Boot MEDUSA

Position: 44°50.692`N - 13°45.959`E

Die letzte Ruhestätte des durch einen Torpedo-Treffer versenkten italienischen U-Bootes der Argonauta Klasse - MEDUSA ist nur sehr wenigen Tauchbasen bekannt. 

Das Wrack des U-Bootes wurde bei einem Bergungsversuch 1948 durch die Jugoslawische Marine vom Untergangsort südlich von Brioni zum Hafen von PULA geschleppt. Kurz vor der Hafeneinfahrt zerbrach jedoch das Wrack in drei Teile und ist seitdem in Vergessenheit geraten.

Nachdem die MEDUSA vollständig mit Sedimenten überzogen ist, ist ein sehr behutsamen Tauchen notwendig. Ansonsten verkommt der Tauchgang zu einem Tiefflug im Nebel.

Der Turm des U-Bootes ist von alten Fischernetzen verhangen. Taucht man wenige Meter weiter in Richtung Heck, sieht man den nach außen aufgeplatzten Druckkörper des Rumpfes. Das Heck, bei dem die Decke vollständig fehlt, liegt halb im Sand vergraben und gibt den Blick auf die zwei Motorblöcke mit den Kipphebeln, der Kurbel- und der Propellerwelle frei. 

Die Schiffsschraube, sofern überhaupt noch vorhanden, muss tief in den sandigen Meeresboden eingesunken sein. 

Daten zum Schiff:

Länge : 61,5m
Breite: 5,65
Geschwindigkeit: 14 bzw. 8kn

Textinspiration durch Norbert Roller


TAUCHBASEN vor Ort: Fakten, Tipps u. Insiderinformationen!

FACTS vor Ort: 

Wohnen u. nächtigen
Die Tragödie
Dialog & Lesermeinungen