TAUCHPARADIES KROATIEN
65/122

Nationalpark Kornaten

„Am letzten Schöpfungstag wollte Gott sein Werk krönen, und so schuf er aus Tränen, Sternen und Atem die Kornaten“.

Als George Bernard Shaw, ein irischer Schriftsteller und Nobelpreisträger, diesen Satz verfasste, konnte er wohl kaum erahnen, wie oft er zitiert werden wird.

Der Nationalpark Kornaten, etwa 20 Seemeilen vom Festland entfernt, umfasst gleich einen ganzen Archipel mit 89 Inseln und Riffen, die auf einer Gesamtfläche von etwa 220 Quadratkilometern wie hingetupft im Meer liegen. Die größte Anhäufung von Inseln in der Adria ist vor allem für Taucher und Segler ein ersehntes Ziel, das beinahe unbegrenzte Möglichkeiten zum individuellen Urlaub bietet.

Die Perlen Gottes

Die dicht an dicht nebeneinander aus dem Meer ragenden Inseln versprechen atemberaubende Tauchplätze,  klarstes Wasser, enormen Fischreichtum, karste Eilande und einsame Fleckchen, wo wir man abseits des Trubels seinen Urlaub und seine Tauchgänge genießen und die Seele baumeln lassen kann.

Die vielen kleinen Inselchen rings um die größeren Eilande Kornat und Zut liegen wie zufällig verstreute kahle Steinhaufen im Meer.

Doch selbst die Kargheit der Landschaft kann dem paradiesisch anmutenden Charme der Kornaten nichts anhaben, denn hier ist es herrlich einsam.

Alleine die kurzen Entfernungen von Ankerplatz zu Ankerplatz lassen uns viel Zeit für Tauchgänge und entspanntes Segeln.