TAUCHPARADIES KROATIEN
91/114

B24 Bomber "Le Petide Fleur"

Position: 43°06.000´N - 17°07.000`E

Östlich der Insel Hvar, nahe Sacuraj war der Pilot Lt. Eddie Doherty auf Grund schwerer Treffer gezwungen, den B24 Bomber der U.S. Luftwaffe "Le Petide Fleur" Not zu wassern. 

Der in Italien stationierte Bomber wurde im 2. WK bei einem Bombenangriff auf die Ölraffinerie der Stadt Blechhammer durch Beschuss der deutsche Flugabwehr schwer beschädigt und schaffte den Rückflug nach Italien nicht. 

Das Wrack des Bombers liegt jetzt in einer Tiefe von 43 Meter. Der Rumpf der 20 Meter langen Maschine (Flügelspannweite 33 Meter) ist sehr gut erhalten und zum Teil von Fischernetzen, Muscheln und Moostieren bedeckt.  

Die Motoren sind gut erkennbar, die verbogenen Propeller-Flügel dienen UW-Fotografen als beliebtes Motiv. Das Cockpit wurde bei der Notwasserung stark beschädigt.

Die Sicht ist meist hervorragend, kann jedoch Zeitweise durch die Strömung beeinträchtigt sein.

Der Tauchgang ist auf Grund der Tiefe speziell ausgebildeten Tauchern vorbehalten.

Ein weiterer B17 Bomber des Geschwaders der ebenfalls notwassern musste liegt in der Nähe der Insel Hvar auf 82m Tiefe.

Anm. der Redaktion: Lt. Doherty und seine Crew überlebten und wurden von Partisanen und Fischern der Insel Hvar gerettet. 

© by Sebastian Theilig - Butterfly Diving

FACTS vor Ort:

Wohnen u. nächtigen
Dialog & Lesermeinungen